Am Montag ist in Niedersachsen und Bremen mit Glatteis zu rechnen.

Am Montag ist in Niedersachsen und Bremen mit Glatteis zu rechnen.

Foto: picture alliance/dpa/XinHua

Wetter

Unwetterwarnung wegen Glatteisgefahr

15. Februar 2021 // 08:15

Die Woche in Niedersachsen und Bremen startet mit einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes.

Glatteis und Neuschnee

Vom Westen her ist am Montagmorgen mit gefrierendem Regen zu rechnen und damit mit erheblicher Glatteisgefahr, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Der Regen ziehe im Laufe des Tages in Richtung Osten, wo er in Schnee übergeht. Hier soll es zwischen 3 und 10 Zentimeter Neuschnee geben. Auch im Osten von Niedersachsen gebe es örtlich Glatteisgefahr, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes sagte. „Autofahrer müssen vorsichtig sein“, erklärte er.

Das sind die Temperaturen am Montag

Die Temperaturen bewegen sich am Montagmorgen im Westen Niedersachsens bei plus einem Grad. An der östlichen Landesgrenze ist es bei minus 3 bis minus 10 Grad deutlich kälter. Am Tag liegen die Höchstwerte im Emsland zwischen plus 2 und 4 Grad, zwischen Hamburg und Göttingen zwischen 0 und 2 Grad.

Lage auf den Autobahnen zunächst ruhig

Trotz Unwettergefahr war die Verkehrslage auf Niedersachsens Autobahnen am frühen Montagmorgen ruhig. „Die Straßen sind trocken, es gibt keine Unfälle“, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Braunschweig.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
969 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger