Bremerhavens Nähe zu Offshore Windparks könnte die Stadt als Standort für die Wasserstoff-Industrie ins Spiel bringen.

Bremerhavens Nähe zu Offshore Windparks könnte die Stadt als Standort für die Wasserstoff-Industrie ins Spiel bringen.

Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Windkraft
Wirtschaft

Wasserstoff-Industrie: Bremerhaven hat Standort-Potenzial

Von Christoph Barth
29. November 2019 // 12:00

Bremerhaven hat mit seiner Nähe zu Offshore-Windparks Chancen, zu einem Standort der Wasserstoff-Industrie zu werden. Allerdings stehe die Stadt dabei in harter Konkurrenz zu anderen Städten und Regionen, die teilweise noch bessere Voraussetzungen böten.

"Wichtigste Unternehmen an sich binden"

Das sagt Dirk Brise, Chef des Marktforschungsinstituts Windresearch, in einem Interview mit der NORDSEE-ZEITUNG. Entscheidend sei, die wichtigsten Unternehmen der Branche an sich zu binden.

Siemens Gamesa nach Cuxhaven

In der Offshore-Windbranche hatten sich Hersteller in der Stadt angesiedelt, die am Ende nur noch kleinere Unternehmen waren und übernommen wurden oder im harten Wettbewerb aufgeben mussten. "Siemens Gamesa hat sich klar am Markt durchgesetzt – und die sind nach Cuxhaven gegangen", so Briese.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1097 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger