Die Plastik-Sortieranlage ist jetzt in Betrieb.

Die Plastik-Sortieranlage ist jetzt in Betrieb.

Foto: Nehlsen

Wirtschaft

Bremen: Plastikabfälle werden wieder zu Rohstoffen

Autor
Von nord24
9. Januar 2021 // 19:30

Die neue Sortieranlage für Leichtverpackungsabfälle hat nach einjähriger Bauzeit jetzt ihren Betrieb in Bremen aufgenommen.

In der Sortieranlage in den Bremer Industriehäfen werden unter anderem Joghurtbecher, Getränkekartons und PET-Flaschen für einen weiteren Lebenszyklus vorbereitet. Betreiberin ist die Sortierkontor Nord GmbH & Co. KG (SKN), ein Joint Venture der Nehlsen AG und der Pre Zero Recycling Deutschland GmbH & Co. KG. Die Anlage hat eine Kapazität von 150000 Tonnen pro Jahr und ist 365 Tage rund um die Uhr in Betrieb.

65 Arbeitsplätze geschaffen

Der hohen Nachfrage durch Duale Systeme und den neuen Anforderungen durch das 2019 erlassene Verpackungsgesetz werde die Anlage vollumfänglich gerecht, teilt die Betreiberfirma mit. Das Gemeinschaftsprojekt sei eine zukunftsweisende Investition in Bremen – durch die zusätzlich 65 Arbeitsplätze geschaffen wurden.

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
617 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger