Die Mund-Nasen-Maske ist nur ein Bestandteil des Hygienekonzepts der Innungsfrisöre.

Die Mund-Nasen-Maske ist nur ein Bestandteil des Hygienekonzepts der Innungsfrisöre.

Foto: Bohn

Wirtschaft

Frisör-Obermeister plädiert für Einhaltung der Hygieneregeln

7. November 2020 // 18:10

Frisöre dürfen trotz des Lockdowns offen bleiben. Doch Obermeister Stefan Hartmann sorgt sich um schwarze Schafe, die sich nicht an Hygieneregeln halten.

Für 30 Innungsbetriebe in Bremerhaven und dem Altkreis Wesermünde ist Hartmann zuständig. Die Betriebe hätten viel Geld in die Hand genommen, um die Hygienebestimmungen umzusetzen.

Unverantwortliches Verhalten

Um so weniger Verständnis hat er für das Verhalten einiger Frisöre, die sich nicht an die Regeln halten. Denn das sei Wettbewerbsverzerrung, unverantwortlich den Kunden gegenüber und könne im schlimmsten Fall dazu führen, dass letztlich wieder alle Frisöre schließen müssten, warnt er.

Welche Hygienestandards die Betriebe der Frisörinnung bei ihrer täglichen Arbeit einhalten müssen, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
995 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger