Ein Gast der Steakhaus-Kette "Block-House" isst am Donnerstag (15.03.2001) in Hamburg ein südamerikanisches Rinder-Steak.

Steaks sind lecker. Doch bei Maredo sieht die Perspektive düster aus.

Foto: Kay Nietfeld/dpa (Symbolfoto)

Wirtschaft

Steakhaus-Kette Maredo entlässt fast alle Mitarbeiter

Autor
Von nord24
18. Januar 2021 // 12:45

Die insolvente Steakhaus-Kette Maredo hat fast allen Mitarbeitern gekündigt.

Maredo: Kaum noch Liquidität für Löhne und Gehälter vorhanden

Weil kaum noch Liquidität vorhanden sei für die Zahlung von Löhnen und Gehältern, sei man zu diesem Schritt gezwungen, heißt es in einem Brief der Chefetage an die Belegschaft. Nur eine Rumpftruppe in der Verwaltung arbeitet vorerst weiter. Zuvor hatte das Branchenportal Food Service darüber berichtet.

Insolvenzantrag im März 2020

Maredo hatte im März 2020 Insolvenzantrag gestellt. Von 35 Restaurants wurden 20 zugemacht, etwa die Hälfte der rund 950 Beschäftigten musste gehen. Die coronabedingten Schließungen ab November waren ein weiterer Rückschlag. Die Bitte um Corona-Hilfen schlug der Staat nach Angaben der Steakhaus-Kette aus. (dpa/mb)

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
730 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger