Vibalogics hat sich auf die Herstellung virotherapeutischer Produkte spezialisiert.

Vibalogics hat sich auf die Herstellung virotherapeutischer Produkte spezialisiert.

Foto: picture alliance/dpa

Wirtschaft

Cuxhaven: Vibalogics erweitert Kapazitäten

Autor
Von nord24
10. Juni 2021 // 19:04

Das Cuxhavener Biotechnologieunternehmen Vibalogics investiert mehr als 41 Millionen Euro in den Standort.

Spezialisiert auf Virotherapie

Geplant sei, die Produktionskapazität für klinische Virotherapie auszubauen. Das gab Vibalogics am Donnerstag bekannt. Wie die „Cuxhavener Nachrichten“ zuerst berichteten, geht die Investition des im Biotechnologiezentrum ansässigen Unternehmens, das sich auf die Herstellung onkolytischer Viren, viraler Vektorimpfstoffe und viraler Vektorgentherapieprodukte spezialisiert hat, in die Erweiterung der Anlage zur Sicherstellung der Produktqualität von Arzneimitteln und Wirkstoffen.

500-Liter-Einweg-Bioreaktoren

Geplant sind zusätzliche, mit der biologischen Schutzstufe 2 klassifizierte Bereiche mit bis zu 500-Liter-Einweg-Bioreaktoren zur Herstellung viraler Produkte. Die Investition dient nach Angaben des Unternehmens dazu, die Flexibilität der Prozesse zu verbessern und die Markteinführungszeit von Produkten zu minimieren. Sie soll auch einen nahtlosen technischen Transfer zur demnächst in Betrieb gehenden Vibalogics-Anlage in Boxborough gewährleisten.

„In einer spannenden Phase“

Darüber hinaus wird Vibalogics die Anlage erwerben, da das Unternehmen das Gelände derzeit noch verpachtet hat. „Der Bereich der Virotherapie befindet sich in einer spannenden Phase“, sagt Vibalogics-Präsident Stefan Beyer: „Immer mehr Unternehmen schließen sich der Branche an und starten neue Projekte mit dem Potenzial, das Gesundheitswesen zu transformieren. Wir investieren in unsere Infrastruktur, Technologien und Mitarbeiter in Cuxhaven, um sicherzustellen, dass wir weiterhin die schnell wachsende globale Marktnachfrage erfüllen und unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten.“ Das Unternehmen geht davon aus, dass die ersten Maßnahmen bis Januar 2022 abgeschlossen und für den pharmazeutischen Betrieb bereit sein werden, wobei weitere Pläne für das kontinuierliche Wachstum des Standorts noch im selben Jahr umgesetzt werden sollen.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
990 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger