Einst war Schlecker die größte Drogeriemarkt-Kette Europas.

Einst war Schlecker die größte Drogeriemarkt-Kette Europas.

Foto: dpa

Wirtschaft

Drogeriemarkt-Kette plant Neuanfang: Schlecker-Comeback 2022

29. Dezember 2021 // 16:55

Vor rund zehn Jahren musste die Drogeriemarkt-Kette „Schlecker“ Insolvenz anmelden. Im kommenden Jahr soll das große Comeback folgen.

Neues Konzept für Schlecker

Die Tiroler Beteiligungsgesellschaft „kitzVenture GmbH“ plant, den Markt wieder ins Geschäft zu bringen und „dieses Mal noch größer, digitaler und innovativer“ zu alte Glanzzeiten zurückzuholen.

Schlecker kein reiner Drogeriemarkt mehr

„Schlecker wird in Zukunft kein reiner Drogeriemarkt mehr werden, sondern auch stark mit Produkten des täglichen Bedarfs wie z.B. Lebensmittel, Büro- und Geschäftsbedarfsprodukte sowie Baumarktartikel auftreten“, so „kitzVenture“-Unternehmer Patrick Landrock in einer Pressemitteilung.

Tausende „Schlecker-Frauen“ verloren ihre Jobs

Schlecker war einst mit europaweit rund 47.000 Mitarbeiter das größte Drogeriemarktunternehmen Europas. Dem Höhenflug folgte im Jahr 2012 der tiefe Fall: Schlecker musste Insolvenz anmelden. Tausende „Schlecker-Frauen“ verloren ihren Job. Geschäftsführer Anton Schlecker wurde wegen vorsätzlichen Bankrotts zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren und einer Geldstrafe verurteilt. Seine Kinder Lars und Meike mussten wegen Beihilfe zum Bankrott sogar ins Gefängnis. (pm)

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
853 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger