Tristan Reim ist seit mehr als einem Jahr an der Börse. Der 17-Jährige vertraut beim Thema Altersvorsorge auf Aktienfonds.

Tristan Reim ist seit mehr als einem Jahr an der Börse. Der 17-Jährige vertraut beim Thema Altersvorsorge auf Aktienfonds.

Foto: Leandra Hanke

Wirtschaft

So investiert die Jugend an der Börse

21. Juli 2021 // 18:05

Sehr viele Junge sind im Corona-Jahr an die Börse gegangen. Woher kommt ihre Motivation? Über den Aktien-Hype und die neue Altersvorsorge.

Faszination Kapitalmarkt

Dass sich immer mehr junge Erwachsene für den Kapitalmarkt begeistern, zeigt eine Studie des Deutschen Aktieninstituts (DAI). Im Corona-Jahr 2020 wagten sich fast 600.000 der Unter-30-Jährigen an die Börse - ein Plus von 67 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

17-jähriger Bremerhavener fasziniert

Woher kommt ihr gestiegenes Interesse? Der 17-Jährige Tristan Reim aus Bremerhaven begeistert sich schon seit drei Jahren für die Welt der Aktien. „Dieses Mitwirken und Sehen wie die Zahlen hin und her steigen, das ist super spannend“, erklärt er seine Faszination. Beim Thema Altersvorsorge setzt die junge Generation zunehmend auf ETF-Sparpläne. Das diese Sparanlage sinnvoll ist, bestätigt auch der Finanzberater der Verbraucherzentrale, Thomas Mai.

Weshalb junge Menschen auf Aktien als Altersvorsorge setzen und welche Tipps der Finanzberater zum Thema Geldanlage hat, lest ihr auf NORDIERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
506 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger