Arbeitsalltag mit dem Coronavirus: Silke Gutowski, von der Buchhandlung Memminger in Geestemünde, bereitet sich mit dem Team auf die erforderlichen Maßnahmen vor.

Arbeitsalltag mit dem Coronavirus: Silke Gutowski, von der Buchhandlung Memminger in Geestemünde, bereitet sich mit dem Team auf die erforderlichen Maßnahmen vor.

Foto: Privat

Wirtschaft

Unternehmen bereiten sich vor: Weg in den Alltag mit Corona

16. April 2020 // 16:10

Einen Tag alt sind die vorsichtigen Hinweise der Landesregierungen und der Bundeskanzlerin zu den bevorstehenden Lockerungen der Maßnahmen zum Schutz vor der Corona-Pandemie. Ein Ziel: Der Handel soll ab der kommenden Woche wieder in Schwung kommen - selbstverständlich unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen.

Die Details sind noch nicht geklärt

Noch sind keine genauen Details bekannt. NORD|ERLESEN hat schon einmal bei Unternehmen aus der Region vorgefühlt, wie sie sich auf die Wiedereröffnung vorbereiten und wie sie die aktuelle Lage bewerten.

Bereit für den Neustart

„Wir freuen uns, dass wir Montag öffnen dürfen. Nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht, sondern weil Bücher auch geistige Nahrung sind“, sagt Geschäftsleiterin Silke Gutowski von der Buchhandlung Memminger in Geestemünde. Das Team will sich sputen und hat bereits am Mittwochabend überlegt, welche Anforderungen an Hygiene und Abstand gestellt werden können. „Wir haben keinen Spuckschutz oder Handschuhe vorrätig und müssten auch noch ein Konzept entwerfen und die Regeln über ein Plakat am Eingang kommunizieren“, überlegt die Buchhändlerin. Persönliche Beratung mit Mundschutz stellt sie sich schwierig vor.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1751 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger