Die NASA-Astronauten Douglas Hurley (links), und Robert Behnken verlassen das Betriebs- und Kassengebäude von Neil A. Armstrong auf dem Weg zur Startrampe 39-A im Kennedy Space Center.

Die NASA-Astronauten Douglas Hurley (links), und Robert Behnken verlassen das Betriebs- und Kassengebäude von Neil A. Armstrong auf dem Weg zur Startrampe 39-A im Kennedy Space Center.

Foto: Raoux/dpa

Wissenschaft

Astronauten stehen in den Startlöchern

Von nord24
30. Mai 2020 // 21:30

Die US-Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley sind dem Chef der US-Raumfahrtbehörde Nasa zufolge bereit für ihren Start zur Raumstation ISS.

„Sie sind vorbereitet, sie sind bereit - aber sie sind auch entspannt“, sagte Nasa-Chef Jim Bridenstine bei einem Interview, das vor dem geplanten Start ausgestrahlt wurde. Unterdessen kletterten die beiden Raumfahrer in die „Crew Dragon“-Raumkapsel, wurden in ihre Sitze geschnallt und die Luke wurde geschlossen.

Erster Startversuch abgesagt

Ein erster Startversuch war am Mittwoch wegen schlechter Wetterbedingungen abgesagt worden. Auch vor dem zweiten Versuch am Sonnabend bereiteten die Wetteraussichten den Experten Sorgen. Falls auch der zweite Versuch abgesagt werden müsste, wäre ein weiterer Versuch am Sonntag möglich.

An ISS andocken

Behnken und Hurley sollen mit einer „Falcon 9“-Rakete in einer „Crew Dragon“-Raumkapsel zur Internationalen Raumstation starten. Einen Tag später sollen sie an der ISS andocken und rund einen Monat bleiben. Es handelt sich um den letzten Flugtest für den vom privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX entwickelten „Crew Dragon“ - und das erste Mal, dass ein privater Anbieter im Auftrag der Nasa Astronauten befördert.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

267 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger