Zum ersten Mal ist eine weltweit einheitliche Karte der Erde entstanden.

Zum ersten Mal ist eine weltweit einheitliche Karte der Erde entstanden.

Foto: EPA/NASA

Wissenschaft

Die neue Vermessung der Erde

Von Lili Maffiotte
7. Oktober 2016 // 20:00

Aus Satellitenbildern ist binnen fünf Jahren eine neue 3D-Karte der Erde entstanden. Es sei die bisher genaueste und vollständigste dreidimensionale Darstellung der Welt und beruhe auf einem einheitlichen Datensatz, teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit. Rund 150 Millionen Quadratkilometer Landoberfläche wurden aus dem All von Radarsensoren abgetastet, laut DLR fast das gesamte Festland weltweit.

Ein neues Kapitel

Die Genauigkeit in der Höhe betrage einen Meter, in der Horizontalen seien es zwölf Meter. Ein früheres Projekt kam auf etwa 25 Meter. Die DLR-Vorstandsvorsitzende Pascale Ehrenfreund sprach von einem neuen Kapitel in der Fernerkundung.

Fünf Jahre die Erde umkreist

Die Mission namens TanDEM-X war 2010 gestartet. Zwei Satelliten hatten im engen Formationsflug die Erde fünf Jahre umkreist, bis die Daten für das Höhenmodell vollständig vorlagen.

Weltweite Nutzung

Mehr als tausend Wissenschaftler weltweit nutzen laut DLR bereits die Daten der Mission. Genaue topographische Daten sind essenziell für sämtliche geowissenschaftliche Anwendungen", sagte Alberto Moreira, leitender Wissenschaftler der TanDEM-X-Mission. Diese reichen von der Klima-und Umweltforschung über das Vermessungswesen bis hin zur Infrastrukturplanung bei Stadt- und Straßenbau.

Das Schmelzen der Gletscher

Etwa lässt sich sehr genau sehen, wie sich Gletscher zurückziehen. "Anhand des aktuellen Höhenmodells konnten wir zeigen, dass in einigen Regionen der Erde Gletscher bis zu 30 Meter pro Jahr an Dicke im Bereich der Gletscherzungen verlieren", sagte der Direktor des Instituts für Methodik der Fernerkundung, Richard Bamler.  

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1265 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger