Die Ehrenurkunde, die zum Abschied aus dem Gemeinderat erhalten hat, könne geschreddert werden, sagt Günter Röhrs. Die Daten seiner Ratstätigkeit sind nicht korrekt.

Die Ehrenurkunde, die zum Abschied aus dem Gemeinderat erhalten hat, könne geschreddert werden, sagt Günter Röhrs. Die Daten seiner Ratstätigkeit sind nicht korrekt.

Foto:

Zeven

Abschied aus dem Gyhumer Rat nach fast 44 Jahren

Von thorsten.kratzmann
8. Januar 2018 // 15:23

Knapp 44 Jahre hat sich Günter Röhrs „um die Belange Nartums“ gekümmert. Mit 73 Jahren soll es genug sein. Er hat seinen Platz im Rat der Gemeinde Gyhum geräumt. Mit Rolf Höhns stand ein Nachrücker aus dem Dorf als sein Nachfolger bereit. „Es ist gut, so wie es ist“, sagt Günter Röhrs und blickt auf die Jahrzehnte zurück.

17 Stimmen reichen für den Einzug in den Rat

Er hatte gerade das passive Wahlalter erreicht, da stellte sich Günter Röhrs zur Wahl. Das Kriegsende lag 20 Jahre zurück, da wollte sich der 21-Jährige ehrenamtlich für das Dorf engagieren. 1969 gelang ihm der Sprung in der Rat der Gemeinde Nartum. Damals hatte jeder Wähler eine Stimme. 17 Stimmen reichten Günter Röhrs für ein Mandat.

Ratssitzungen beim Bürgermeister in der Stube

Zur Ratssitzung fanden sich die acht Nartumer Volksvertreter in der Stube bei Bürgermeister Hinrich Bruns ein. Unter dem Tisch stand eine Kiste Bier, aus der sich die Ratsherren bedienten, während sie Beschlüsse fassten. Röhrs nennt die Riege älterer Herren in diesem Gremium Strippenzieher.

Einflussreiche Clique gibt die Richtung vor

„Ich wollte wissen, wie das da läuft“, lautet seine Begründung für die erste Ratskandidatur. Was er über die gemeindliche Selbstverwaltung vor einem halben Jahrhundert erzählt, ist die Beschreibung eines Klischees: Eine einflussreiche Clique aus dem Dorf macht eine Marionette zum Bürgermeister und gibt die Richtung vor.

Günter Röhrs hat nie ein Parteibuch besessen

Das hat sich später geändert. Die längste Zeit war Röhrs, der der SPD-Fraktion angehörte ohne jemals ein Parteibuch besessen zu haben, Ratsmitglied unter Bürgermeister Friedhelm Helberg. Der hatte von 1991 an 24 Jahre amtiert.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
198 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger