Am Montag hat ein angeblicher Mitarbeiter einer Sparkasse versucht, eine 59-jährige Frau zu betrügen. Das berichtet die Polizei und warnt ausdrücklich vor dieser Masche.

Am Montag hat ein angeblicher Mitarbeiter einer Sparkasse versucht, eine 59-jährige Frau zu betrügen. Das berichtet die Polizei und warnt ausdrücklich vor dieser Masche.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Zeven

Angeblicher Sparkassen-Mitarbeiter betrügt Frau

Von Joachim Schnepel
15. April 2021 // 10:25

Und schon wieder ein Betrugsversuch: Am Montag hat ein angeblicher Mitarbeiter einer Sparkasse versucht, eine 59-jährige Frau zu betrügen.

IBAN und Kartennummer erfragt

Die Tat ereignete sich in Kirchwalsede. Am Telefon gab sich der Mann mit falscher Identität aus und erfragte im Gespräch die IBAN und die Bankkartennummer der Angerufenen.

Telefonüberweisung veranlasst

Kurz darauf stellte die Frau fest, dass von ihrem Konto eine Telefonüberweisung auf ein anderes Konto veranlasst worden ist. Da die Buchung zurückgenommen werden konnte, kam die 59-Jährige mit einem blauen Auge davon.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
428 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger