„Stiftgewitter“ nennt Elli Brockmann ihr Kreativstudio. Und das ist durchaus wörtlich zu verstehen. Denn auch im digitalen Zeitalter liebt die Illustratorin die Handarbeit mit Stift und Pinsel.

„Stiftgewitter“ nennt Elli Brockmann ihr Kreativstudio. Und das ist durchaus wörtlich zu verstehen. Denn auch im digitalen Zeitalter liebt die Illustratorin die Handarbeit mit Stift und Pinsel.

Foto: Schmidt

Zeven

Diese Frau aus Bremervörde malt Aquarelle gegen Corona-Frust

Autor
Von nord24
3. Januar 2021 // 16:45

„Kleine Schmunzel-Aquarelle“ nennt Illustratorin und Künstlerin Elli Brockmann ihre bunten Kalender-Bilder gegen den Corona-Frust.

Farbe im Leben

Es sind nicht gerade rosig-bunte Zeiten für Solo-Selbstständige. Dass dennoch Farbe und Freude im Leben von Elli Brockmann eine große Rolle spielen, hat mit einer gehörigen Portion Optimismus zu tun. Die kreative Nieder Ochtenhausenerin will Corona-Frust gar nicht erst aufkommen lassen. Darum hat sie einen bunten Kalender für 2021 kreiert.

Was die Monatsblätter zeigen und warum es der Künstlerin so wichtig ist, anderen eine Freude zu bereiten, lest Ihr in der Montagausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
220 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger