Ein mit sechs Mann besetztes Auto stoppte die Polizei Dienstagfrüh bei Bremervörde. Der Fahrer war betrunken und zu schnell unterwegs - und ohne Verständnis für die Polizeikontrolle.

Ein mit sechs Mann besetztes Auto stoppte die Polizei Dienstagfrüh bei Bremervörde. Der Fahrer war betrunken und zu schnell unterwegs - und ohne Verständnis für die Polizeikontrolle.

Foto: picture alliance / Ralf Hirschbe

Zeven

Bei Bremervörde: Junger Autofahrer widersetzt sich der Polizei

Von Nord24
26. Februar 2020 // 13:37

Zu schnell, betrunken und mit zu viel Personen im Fahrzeug: Ein junger Autofahrer hat sich Dienstagfrüh bei Bremervörde einigen Ärger eingehandelt.

Zu schnell, betrunken und zu viele Personen im Fahrzeug: Ein junger Autofahrer hat sich Dienstagfrüh bei Bremervörde einigen Ärger eingehandelt.

Insasse liegt unter der Kofferraumabdeckung

Gegen 5 Uhr hatte der 23-Jährige mit seinem Audi A6 den Parkplatz einer Discothek verlassen und sogleich die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung erregt. Deutlich zu schnell war der junge Mann auf der Bundesstraße 71 unterwegs - bis ihn die Beamten stoppten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Wagen mit sechs jungen Männern besetzt war. Einer von ihnen lag unter der Kofferraumabdeckung.

Polizei fordert Verstärkung an

Noch bevor die Beamten den Fahrer kontrollieren konnten, tat sich laut Polizei der 21-jährige Beifahrer hervor. Er kritisierte die Maßnahme lautstark und drohte mit seinem Anwalt. Man sei am Abend bereits von der Polizei angehalten worden. Da sich die Situation durch das Verhalten der ganzen Gruppe zuzuspitzen drohte, forderten die Polizisten Verstärkung an.

In Handschellen zur Blutprobe

Im weiteren Verlauf der Kontrolle zeigte sich, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest von knapp einem Promille bestätigte den Verdacht. Als die Beamten dem Fahrer verdeutlichten, dass er nun eine Blutprobe abgeben müsse, widersetzte er sich der Maßnahme. Mehrere Ordnungshüter waren nötig, um den jungen Mann in das Polizeifahrzeug zu setzen. Ihm mussten Handschellen angelegt werden.

Verdacht auf Drogenkonsum

Im Bremervörder Krankenhaus gab er eine Blutprobe und auch eine Urinprobe zur Feststellung eines möglichen Drogenkonsums ab. Der 23-Jährige muss sich wegen der Trunkenheitsfahrt und auch wegen seiner Widerstandshandlungen verantworten.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7484 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram