"Klingbeil im Gespräch" war die Veranstaltung betitelt, zu der der Generalsekretär der SPD nach Zeven geladen hatte. Neben den Chancen der Partei auf bessere Wahlergebnisse kamen Themen wie Landwirtschaft und der Umgang mit den Flüchtlingen aus dem Lager Moria zur Sprache.

"Klingbeil im Gespräch" war die Veranstaltung betitelt, zu der der Generalsekretär der SPD nach Zeven geladen hatte. Neben den Chancen der Partei auf bessere Wahlergebnisse kamen Themen wie Landwirtschaft und der Umgang mit den Flüchtlingen aus dem Lager Moria zur Sprache.

Foto: Bert Albers

Zeven

Besuch in Zeven: SPD-Generalsekretär Klingbeil warnt vor Merz

27. September 2020 // 18:05

Zu Besuch in Zeven hat SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil vor Friedrich Merz gewarnt. Klingbeil sprach vor Genossen über aktuelle Themen und die Wahl 2021.

„Merz verhindern“

Viele Bürger hätten die CDU nur wegen Angela Merkel gewählt. Ihre potenziellen Nachfolger Markus Söder, Armin Laschet und Friedrich Merz seien für große Wählerschichten deutlich weniger attraktiv. Vor allem Merz gelte es, als Kanzler zu verhindern.

Mehr Selbstbewusstsein

Der CDU-Mann war zuletzt wegen fragwürdiger Äußerungen über Homosexuelle aufgefallen. Mit ihm drohe „ein Rollback in die 50er Jahre, so Klingbeil. Seiner eigenen Partei riet er zu mehr Selbstbewusstsein angesichts ihrer Leistungen nicht nur in der Coronakrise.

Warum Klingbeil an einen Wahlsieg der SPD im nächsten Jahr glaubt und für wie groß er die Gefahr von rechts hält, lest ihr am Montag in der Zevener Zeitung.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
284 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger