Wegen seiner defekten Beleuchtung ist eine Streifenwagenbesatzung in der Nacht zum Montag in Bockel auf einen Audi aufmerksam geworden.

Wegen seiner defekten Beleuchtung ist eine Streifenwagenbesatzung in der Nacht zum Montag in Bockel auf einen Audi aufmerksam geworden.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Zeven

Bockel: Polizei stoppt Fahrer ohne Führerschein

Von Joachim Schnepel
22. März 2021 // 13:45

Wegen seiner defekten Beleuchtung ist eine Streifenwagenbesatzung in der Nacht zum Montag in Bockel auf einen Audi aufmerksam geworden.

Beleuchtung geht an und aus

Bei dem Wagen ging kurzzeitig während der Fahrt die gesamte Beleuchtung aus und nach einer Sekunde wieder an. Die Beamten folgten dem Audi, bis er ganz plötzlich zum Stehen kam.

Vorderes Kennzeichen fehlt

Bei der Verkehrskontrolle zeigte sich zunächst, dass das vordere Kennzeichen am Fahrzeug fehlte. Das sei kurz zuvor bei einem Verkehrsunfall abhandengekommen, so der 22-jährige Fahrer.

Führerschein im Fahrzeug „verlegt“

Seinen Führerschein konnte der junge Mann auch nicht vorzeigen. Den habe er irgendwo im Fahrzeug verlegt. Später stellte sich heraus, dass er gar keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Die Polizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren ein.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
799 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger