Nach wie vor werden im Landkreis Rotenburg im Durchschnitt deutlich zu hohe Nitratwerte gemessen. Ein Hotspot ist die Samtgemeinde Selsingen.

Nach wie vor werden im Landkreis Rotenburg im Durchschnitt deutlich zu hohe Nitratwerte gemessen. Ein Hotspot ist die Samtgemeinde Selsingen.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Böden im Landkreis Rotenburg nach wie vor stark belastet

Von Matthias Röhrs
8. Juni 2020 // 10:05

Der Nährstoffbericht für den Landkreis Rotenburg zeigt deutlich auf: Die Böden sind im Durchschnitt nach wie vor stark belastet.

Import und Export

Von dem im Kreis Rotenburg anfallenden organischen Dünger wird laut Bericht eine Menge exportiert, gleichzeitig allerdings wird fast die gleiche Menge importiert, weshalb unter anderem jede Menge Geflügelkot aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta auf den hiesigen Feldern landen.

Was das für Auswirkungen hat, lest ihr am Montag in der ZEVENER ZEITUNG und auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

454 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger