Zwölf junge Leute sind in Bremervörde in der Tiefgararge eines Einkaufsmarktes zusammengekommen. Die Polizei löste das Treffen auf.

Zwölf junge Leute sind in Bremervörde in der Tiefgararge eines Einkaufsmarktes zusammengekommen. Die Polizei löste das Treffen auf.

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Bremervörde: Polizei löst Treffen in Garage auf

Von Joachim Schnepel
4. Februar 2021 // 10:46

Zwölf junge Leute sind in Bremervörde in der Tiefgararge eines Einkaufsmarktes zusammengekommen. Die Polizei löste das Treffen auf.

Zeuge meldet sich bei der Polizei

Ein Zeuge hatte sich am Mittwochabend bei der Polizei gemeldet und von zwölf jungen Leute berichtet, die entgegen der aktuellen Corona-Bestimmungen in der Tiefgararge eines Einkaufsmarktes an der Industriestraße zusammengekommen waren.

Keine Mund-und Nasenbedeckung

Eine Streifenbesatzung der Bremervörder Polizei überprüfte die Mitteilung und traf in der Tiefgararge tatsächlich auf zwölf junge Männer und Frauen im Alter von 17 bis 24 Jahren. Sie waren mit ihren Autos gekommen und standen jetzt viel zu eng und ohne Mund-Nase-Bedeckung beieinander.

Sie rennen davon

Beim Eintreffen der Polizei rannten sie zunächst davon und zogen sich beim Weglaufen zum Teil die Schutzmasken hoch. Die Polizei konnte alle Betroffenen ermitteln. Gegen sie wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
676 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger