Die Bremervörder Polizei hat bei einer Verkehrskontrolle vier mutmaßliche Paketdiebe geschnappt.

Die Bremervörder Polizei hat bei einer Verkehrskontrolle vier mutmaßliche Paketdiebe geschnappt.

Foto: picture alliance / dpa

Zeven
Blaulicht

Bremervörde: Quartett mit geklauten Paketen erwischt

Von nord24
8. Juli 2020 // 11:11

Die Bremervörder Polizei hat am Dienstagabend eine Bande von mutmaßlichen Paketdieben festgenommen. Sie sollen ein Depot in Bremervörde geleert haben.

Keine schlüssige Erklärung

Die drei Männer im Alter von 24, 28 und 57 Jahren und die 19-jährige Frau, allesamt bulgarische Staatsangehörige, waren gegen 22.30 Uhr auf der Bundesstraße 71 in Bevern in einem 3er BMW mit Bremer Kennzeichen in eine Verkehrskontrolle geraten. Im Fahrzeuginneren entdeckten die Polizisten diverse originalverpackte Waren, zu deren Herkunft die mit Jacken und Westen der Deutschen Post bekleideten Insassen keine schlüssigen Angaben machen konnten.

Zeugen melden Verdächtiges

Zeitgleich wurden die Beamten darüber informiert, dass in unmittelbarer Nähe vier dunkelgekleidete Personen von Zeugen dabei beobachtet worden seien, wie sie Pakete aufgerissen und die Verpackungen in ein Gebüsch geworfen hätten. Die Pakete stammen laut Polizei aus einem Depot in Bremervörde. Wie die Verdächtigen dort hineingelangt sind und woher sie die Post-Bekleidung haben, ist laut Polizeisprecher heiner van der Werp noch unklar.

Das Quartett wurde zur Polizei nach Bremervörde gebracht. Erste Ermittlungen ergaben, dass der 28-jährige Festgenommene von der Staatsanwaltschaft Bremen zur Aufenthaltsermittlung gesucht wird.

Alle in Gewahrsam

Sein 24-jähriger Komplize war für die Polizei ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt. Er ist mit zahlreichen Delikten, darunter Einbruchdiebstahl, in Erscheinung getreten. Alle vier befinden sich derzeit im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1829 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger