Andreas Schley mit Kanonenkugeln und einem Kupferstich der Belagerung des Schlosses Bremervörde im Jahre 1657, auf dem der Einsatz von Kanonen zu sehen ist.

Andreas Schley mit Kanonenkugeln und einem Kupferstich der Belagerung des Schlosses Bremervörde im Jahre 1657, auf dem der Einsatz von Kanonen zu sehen ist.

Foto: Bachmann-Museum

Zeven

Bremervörder ist alten Kanonenkugeln auf der Spur

18. April 2020 // 17:00

Vor allem im 17. Jahrhundert stand Bremervörde häufig unter Beschuss. Der Historiker Andreas Schley sucht nun Spuren in Form alter Kanonenkugeln.

Funde bei Gartenarbeiten

Wenn das Bachmann-Museum in Bremervörde nach seiner aufwendigen Sanierung mit einer neuen Dauerausstellung an den Start geht, sollen Kanonenkugeln dort einen Platz finden. Nicht selten finden Bewohner solche bei Gartenarbeiten. Das Museum ist dankbar für Funde aus Bremervörde und umzu.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7309 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram