Auf der Kreisstraße 210 bei Brockel kamen einem Autofahrer zehn Pferde entgegen. Er konnte nicht mehr ausweichen. Drei Tiere starben.

Auf der Kreisstraße 210 bei Brockel kamen einem Autofahrer zehn Pferde entgegen. Er konnte nicht mehr ausweichen. Drei Tiere starben.

Foto: dpa

Zeven

Brockel: Drei Pferde sterben bei Unfall auf der Kreisstraße 210

Von nord24
1. Februar 2018 // 11:14

Zehn Pferde kamen einem Autofahrer auf der Kreisstraße 210 bei Brockel in der Nacht zum Mittwoch entgegen. Drei der Tiere kollidierten mit dem Fahrzeug und starben an der Unfallstelle.

Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen

Ein 67-jähriger Autofahrer aus der Samtgemeinde Bothel war mit einem VW Transporter kurz vor 5 Uhr früh in Richtung Rosebruch unterwegs. Als er die Tiere auf sich zukommen sah, konnte er nicht mehr ausweichen.

Tierarzt erlöste Pferde

Zwei der Pferde mussten von einem hinzugerufenen Tierarzt an der Unfallstelle erlöst werden. Ein weiteres totes Pferd fanden die Polizisten bei der Nachsuche. Der Autofahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht.

Hoher Schaden

Die Polizei geht zunächst von einem Schaden von über zehntausend Euro aus. Die sieben flüchtigen Pferde konnten erst am Donnerstagmorgen im Trocheler Forst bei Brockel gefunden werden. Sie werden derzeit in ihr Zuhause in Rosebruch geführt, wie die Polizei mitteilt.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
522 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger