Andreas Engel hat die fast zwei Jahre seit der Insolvenz seines langjährigen Arbeitgebers genutzt, um den Auftaktroman seiner Fantasy-Trilogie „Der Einäugige erwacht“ fertig zu stellen.

Andreas Engel hat die fast zwei Jahre seit der Insolvenz seines langjährigen Arbeitgebers genutzt, um den Auftaktroman seiner Fantasy-Trilogie „Der Einäugige erwacht“ fertig zu stellen.

Foto: Engel

Zeven

Bülstedter veröffentlicht seinen Debüt-Roman

Autor
Oliver Moje
3. Januar 2021 // 12:01

Mit 56 Jahren hat Andreas Engel seinen Debütroman veröffentlicht. „Der Einäugige erwacht“ ist der Auftakt einer Fantasy-Trilogie.

Fantasy-Trilogie

Diese richtet sich vor allem an Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene. Im Interview erzählt der Bülstedter, wie er zum Schreiben gekommen ist und was ihm an einem guten Roman wichtig ist.

Zur Person

Andreas Engel ist 56 Jahre alt, stammt aus Bremen und wohnt seit 21 Jahren in Bülstedt (Samtgemeinde Tarmstedt). Bevor er sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete er viele Jahre im Außendienst für einen Großhändler.

Im Interview erläutert der Schriftsteller aus dem Landkreis Rotenburg unter anderem, welche literarischen Vorbilder er hat und ob er bereits am zweiten Band arbeitet. Zu lesen in der Montagausgabe der ZEVENER ZEITUNG.


Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
585 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger