Mit großem Abstand näher und effektiver zusammenarbeiten: Das hat sich die Gnarrenburger Verwaltung vorgenommen, damit Bürgernähe in Zeiten von Corona gewährleistet ist.

Mit großem Abstand näher und effektiver zusammenarbeiten: Das hat sich die Gnarrenburger Verwaltung vorgenommen, damit Bürgernähe in Zeiten von Corona gewährleistet ist.

Foto: Thomas Schmidt

Zeven

Bürgernähe geht in Gnarrenburg auch mit Abstand

Von Lutz Hilken
4. Mai 2020 // 07:45

Auch wenn Corona jeden Tag neue Herausforderungen bringt, hat die Gnarrenburger Verwaltung bereits eine gewisse Routine in Zeiten der Pandemie entwickelt.

Corona-Stab

So hat Bürgermeister Axel Renken (SPD) bereits Mitte März einen dreiköpfigen Corona-Stab gebildet. Das Trio trifft sich täglich – auch sonntags – mit großem Abstand im Bürgerhaus. Das sei aber nur räumlich zu verstehen, versichern die drei Verwaltungsmänner. Denn die Zusammenarbeit sei enger als je zuvor und funktioniere auch abseits gewohnter Abläufe.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

661 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger