Seedorfer Fallschirmjäger kündigen für Ende Januar Sprungdienste aus einer Transall C-160 an.

Seedorfer Fallschirmjäger kündigen für Ende Januar Sprungdienste aus einer Transall C-160 an.

Foto: Bundeswehr

Zeven

Bundeswehr kündigt Sprungdienst bei Wehldorf an

11. Januar 2021 // 14:49

Das Seedorfer Fallschirmjägerregiment 31 kündigt für die Woche ab 25. Januar sogenannte Fallschirmsprungdienste im Raum Wehldorf an.

Wetter muss mitspielen

„Sofern das Wetter es zulässt, werden Automatiksprünge durchgeführt“, berichtet die Bundeswehr. Die Fallschirmjäger gehen per Transportflugzeug Transall C-160 auf die notwendige Sprunghöhe.

„Lebensversicherung für Soldaten“

„Für die Erfüllung unseres Auftrages und für die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft ist es unerlässlich, regelmäßig Ausbildung zu betreiben. Die sich daraus ergebende Handlungssicherheit ist im Einsatz die Lebensversicherung unserer Soldaten“, heißt es in einer Mitteilung der Truppe.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
697 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger