Neben der Geschichte Gyhums enthält die Chronik, die Werner Brüning in Händen hält, Fotos sämtlicher Gebäude im Dorf, eine Dokumentation alter Hofnamen, eine Vorstellung sämtlicher Firmen und Vereine. Auch Autobahn und Eisenbahn sind Gegenstand der Betrachtung.

Neben der Geschichte Gyhums enthält die Chronik, die Werner Brüning in Händen hält, Fotos sämtlicher Gebäude im Dorf, eine Dokumentation alter Hofnamen, eine Vorstellung sämtlicher Firmen und Vereine. Auch Autobahn und Eisenbahn sind Gegenstand der Betrachtung.

Foto: Kratzmann

Zeven

Heimatverein Gyhum legt neue Chronik vor

Von Thorsten Kratzmann
26. November 2020 // 16:44

800 Jahre Dorfgeschichte auf 330 Seiten: Der Heimatverein Gyhum legt die neue Chronik vor. Der Verkauf startet am ersten Advent in der Gyhumer Hofscheune.

Corona macht aus Plänen Makulatur

Seine Mitstreiter aus der Arbeitsgruppe Dorfchronik und er hätten sich keinen unpassenderen Zeitpunkt aussuchen können, um die Früchte ihrer Arbeit zu präsentieren, stellt Werner Brüning fest. Der Vorsitzende des Gyhumer Heimatvereins spielt damit auf Corona an. Doch das Virus rückt in diesen Tagen in den Hintergrund. Die Gyhumer Chronik liegt druckfrisch auf dem Tisch. Am Sonntag startet der Verkauf. „Das ideale Weihnachtsgeschenk“, wie Brüning es nennt.

Mehr lest Ihr morgen in der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
182 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger