"Wir bleiben zuhause": Die Corona-Pandemie schlägt sich auf manche Zuschriften und Bilder von Kindern an den Osterhasen nieder.

"Wir bleiben zuhause": Die Corona-Pandemie schlägt sich auf manche Zuschriften und Bilder von Kindern an den Osterhasen nieder.

Foto: Hilken

Zeven

Corona-Sorgen um Hanni Hase in Ostereistedt

Autor
Lutz Hilken
26. März 2021 // 09:00

Tausende Kinder schreiben an Hanni Hase in Ostereistedt. Viele sorgen sich angesichts der Corona-Pandemie um die Gesundheit des Osterhasen.

Gesundheit im Fokus

Was schreiben die Kinder an den Osterhasen? „Dass Hanni Hase gesund bleiben soll. Und manche fragen, ob er schön die Maske trägt“, nennt Doris Kröger, Leiterin des Osterpostamtes, zwei Beispiele, die der Pandemie geschuldet sind.

Selbstgemalte Bilder

Aber auch die Gesundheit von Angehörigen und Freunde der Kinder sind oft genannte Wünsche. „Wir bleiben zuhause“, heißt es auf dem selbstgemalten Bild eines Kindes, das ein Wohnhaus zeigt. Manche schicken dem Osterhasen sogar Vitamine, in Form von Wurzeln oder Kraftfutter.

Was die Mädchen und Jungen außerdem beschäftigt und wie die Flut an Zusendungen zu bewältigen ist, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
123 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger