Die dänischen Studentinnen (von links) Anna Postelt, Caroline Christensen und Stine Boe Rinder haben sich an der IGS Zeven wohlgefühlt.

Die dänischen Studentinnen (von links) Anna Postelt, Caroline Christensen und Stine Boe Rinder haben sich an der IGS Zeven wohlgefühlt.

Foto: Reimer

Zeven

Dänische Studentinnen haben sich in Zeven wohlgefühlt

Von Joachim Schnepel
13. März 2019 // 15:15

Seit vielen Jahren arbeitet die Universität in Aarhus/Dänemark mit der Integrierten Gesamtschule (IGS) Zeven, vormals Gauß-Haupt- und Realschule in Zeven, zusammen. Die Kooperation findet schon im sechsten Jahr statt.

Drittes Semester auf Lehramt

Dieses Jahr durfte die IGS Anna Postelt, Stine Boe Rinder und Caroline Christensen begrüßen. Alle drei studieren in Aarhus im dritten Semester das Lehramt. Die Praktikantinnen unterrichten sechs Wochen lang ihre erlernte Fremdsprache Deutsch.

Sprachkenntnisse vertieft

So bereiten sie sich auf das Lehramt in Dänemark vor, wo Deutsch als Fremdsprache ein fester Bestandteil des Schulprogramms ist. Die Studentinnen bewerten ihren Aufenthalt in Zeven als „eine wunderbare Gelegenheit, die deutschen Sprachkenntnisse deutlich zu verbessern und zu vertiefen“.

Schnell eingebunden gefühlt

Unterstützt wurden sie während ihrer Zeit in Zeven von Stephanie Jordan, Leiterin der Didaktik, und vom ganzen Kollegium. Gemeinsam haben sie eine Kohltour unternommen. Auf diese Weise haben sie sich sehr schnell eingebunden gefühlt.
Was den drei jungen Frauen darüberhinaus noch besonders gut in Zeven gefallen hat, lest Ihr am Donnerstag in der ZEVENER ZEITUNG.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8259 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram