Fotografin Maylin Wied: Ihre Fotoausrüstung ist gestohlen worden. Die Bilder von der Hochzeit in Zeven sind futsch - und die freiberufliche Existenzgrundlage.

Fotografin Maylin Wied: Ihre Fotoausrüstung ist gestohlen worden. Die Bilder von der Hochzeit in Zeven sind futsch - und die freiberufliche Existenzgrundlage.

Foto: Aileen Huwe Fotografie

Zeven

Diebstahl gefährdet Existenz von Fotografin

8. Mai 2021 // 12:05

Nach dem Hochzeits-Shooting folgt der Schock: Daheim stellt Fotografin Maylin Wied fest, dass ihre Ausrüstung verschwunden ist.

Emotionale Momente

Die 33-Jährige hat „Am Teufelsberg“ mitten im Grünen zwischen Bademühlen und Badenstedt Aufnahmen eines Zevener Brautpaars gemacht und zuvor schon emotionale Momente vor und während der Trauung mit der Kamera begleitet.

Kameratasche verschwunden

Doch wenig später sind die Bilder samt hochwertiger Kameras und Ausrüstung verschwunden. Gestohlen. Anders können es sich die Betroffenen nicht vorstellen. Sie wenden sich über soziale Medien an die Öffentlichkeit. Bisher ohne Erfolg.

Speicherkarten wichtig

Der Vorfall „knabbert an der Existenz“ der Fotografin. Sie hofft ebenso wie das Brautpaar, dass sie wenigstens die Speicherkarten mit den Hochzeitsfotos zurück bekommt. Der Finder kann sie ans Zevener Fundbüro senden oder sich direkt über Instagram an Maylin Wied Fotografie wenden.

Wie das Zevener Brautpaar die Hochzeit mit ihren Folgen erlebt und was die Fotografin durchmacht, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
983 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger