Mittwochnachmittag haben sich zwei angebliche Mitarbeiter von der Staatsanwaltschaft Berlin bei einer 81-jährigen Bremervörderin gemeldet. Das berichtet die Polizei.

Mittwochnachmittag haben sich zwei angebliche Mitarbeiter von der Staatsanwaltschaft Berlin bei einer 81-jährigen Bremervörderin gemeldet. Das berichtet die Polizei.

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Dreiste Masche: Falsche Staatsanwälte rufen Senioren an

Von Nord 24
20. November 2020 // 10:29

Mittwochnachmittag haben sich zwei angebliche Mitarbeiter von der Staatsanwaltschaft Berlin bei einer 81-jährigen Bremervörderin gemeldet.

Konto soll gesperrt werden

Am Telefon gaben sie sich als „Herr Böhm“ und „Herr Schwarz“ aus. Die Seniorin habe seit 2018 knapp 4000 Euro Lottoschulden angehäuft. Nun sei man im Begriff, ihr Konto sperren zu lassen. Das könne die Frau nur verhindern, indem sie den säumigen Betrag an ein bestimmtes Konto überweise. Die Angerufene ließ sich nicht beirren und beendet das Gespräch.

Auch Gyhumer angerufen

Einen ähnlichen Anruf erhielt am Donnerstag ein 68-jähriger Mann aus Gyhum. Er stünde mit 5800 Euro Gewinnspielgebühren in der Kreide. Auch hier bissen die Telefonbetrüger auf Granit. Der Mann informierte die Zevener Polizei.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
137 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger