Den Bunnyhop hat Alexander (Mitte) schon gut drauf. Jetzt wünschen sich die Schüler von der Politik mehr als einen Häschensprung: Einen Skatepark.

Den Bunnyhop hat Alexander (Mitte) schon gut drauf. Jetzt wünschen sich die Schüler von der Politik mehr als einen Häschensprung: Einen Skatepark.

Foto: Saskia Harscher

Zeven

Ein Skatepark in Tarmstedt könnte ein großer Sprung werden

9. Juli 2020 // 16:35

Schule, Hausaufgaben und dann? Rauf aufs Rad. Timo, Karim, Alex und Lukas zieht es jede freie Minute auf ihre BMX-Räder.

Ein fester Treffpunkt für junge Menschen

Rumfahren, Tricks üben und Spaß haben. Bislang fühlen sich die Schüler mit ihrem Hobby nirgendwo richtig gewollt. Eher geduldet.

Sie wünschen sich einen Ort, der sicher und verlässlich ist. Einen festen Treffpunkt.

Unterstützung bekommen sie aus den Reihen der Politik. Faruk Maulawy (Bündnis 90/Die Grünen) macht sich für die jungen Menschen stark.

Als Schüler haben ihn die politischen Entscheider vor Jahren mit einem ähnlichen Wunsch abblitzen lassen.

Was die Jugendlichen planen und wie sie unterstützt werden, lest ihr am Samstag in der ZEVENER ZEITUNG und jetzt schon auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1775 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger