Nicht im Festzelt auf dem Ausstellungsgelände, sondern im Tarmstedter Rathaus fanden die Gesprächsrunden statt. Hier mit (von links) Samtgemeindebürgermeister und Ausstellungsgeschäftsführer Frank Holle, Moderator Dirk Böhling und Ausstellungsgeschäftsführer Dirk Gieschen.

Nicht im Festzelt auf dem Ausstellungsgelände, sondern im Tarmstedter Rathaus fanden die Gesprächsrunden statt. Hier mit (von links) Samtgemeindebürgermeister und Ausstellungsgeschäftsführer Frank Holle, Moderator Dirk Böhling und Ausstellungsgeschäftsführer Dirk Gieschen.

Foto: Tarmstedter Ausstellung

Zeven

Eine Ausstellung ohne Ende

14. Juli 2020 // 17:47

Weil die Tarmstedter Ausstellung coronabedingt nicht wie gewohnt stattfinden konnte, setzten die Organisatoren auf digitale Angebote. Das Paket kam an.

Angebot angenommen

Unter dem Titel „Tarmstedter Ausstellung 2020 digital“ finden Aussteller und Kunden eine Plattform, auf der sie Kontakte aufnehmen und sich mit aktuellen Themen rund um die Bereiche Landwirtschaft, Haus und Garten auseinandersetzen können. Einige der digitalen Angebote soll es auch künftig geben, sagt Ausstellungsleiter Dirk Gieschen, der aber auch deutlich macht, dass eine digitale Messe eine richtige Ausstellung mit Gesprächen, Vorführungen und Unterhaltung nur ergänzen, mitnichten aber ersetzen kann.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1332 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger