Der Unterbau der neuen Oste-Brücke mit Stützen und Widerlagern steht, doch die Stahlbauteile lassen auf sich warten.

Der Unterbau der neuen Oste-Brücke mit Stützen und Widerlagern steht, doch die Stahlbauteile lassen auf sich warten.

Foto: Hilken

Zeven

Eitzte: Bau der Oste-Brücke verzögert sich weiter

Von Lutz Hilken
11. Dezember 2018 // 16:16

Die Arbeiten an der Oste-Brücke neben der historischen Eitzter Wassermühle verzögern sich weiter. Der Grund sind „Lieferschwierigkeiten der Stahlträger beim Hersteller", teilte die Samtgemeinde Selsingen auf Anfrage mit.

Montage der Oste-Brücke erst 2019

Eigentlich waren Lieferung und anschließende Montage der Stahlträger zuletzt für vergangenen Montag angekündigt worden. Doch auch dieser Termin konnte nun nicht gehalten werden. Selbst wenn die Stahlträger in Kürze geliefert werden sollten, so muss die Montage derselben jetzt auf 2019 verschoben werden.

Geländer und Holzbohlen-Belag

Die Montage sei nun für die zweite Kalenderwoche im neuen Jahr angekündigt, berichtet die Samtgemeinde. Vor der Freigabe der neuen Brücke müssen das Geländer und der Holzbohlenbelag installiert, die Brücke mit der Straße verbunden werden. Dafür ist es erforderlich, eine Asphalt-Rampe herzustellen. Für diese Arbeiten darf es nicht zu kalt sein. Darum hoffen alle Beteiligten auf einen milden Winter.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

4995 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram