Das war eindeutig zuviel: Beamte der Sittenser Polizei haben Montagmorgen die Fahrt eines überladenen Kartoffellasters auf der Hansalinie A 1 gestoppt.

Das war eindeutig zuviel: Beamte der Sittenser Polizei haben Montagmorgen die Fahrt eines überladenen Kartoffellasters auf der Hansalinie A 1 gestoppt.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Elsdorf: Laster hat neun Tonnen Kartoffeln zu viel geladen

Von Nord 24
22. Juni 2020 // 15:13

Das war eindeutig zuviel: Beamte der Sittenser Polizei haben Montagmorgen die Fahrt eines überladenen Kartoffellasters auf der Hansalinie A 1 gestoppt

Fahrer in Höhe Elsdorf kontrolliert

Der 41-jährige Fahrer aus den Niederlanden war gegen 7 Uhr früh mit seiner Fracht in Richtung Dänemark unterwegs, als ihn die Beamten in Höhe Elsdorf zu einer Verkehrskontrolle aus dem Verkehr lotsten. Eine Wägung zeigte, dass über neun Tonnen Erdäpfel zu viel geladen waren.

Überladung von mehr als 20 Prozent

Das entspricht einer Überladung von deutlich über 20 Prozent, so die Polizei. Den Fahrer und das Unternehmen erwartet ein Bußgeld- und ein Vermögensabschöfungsverfahren. Damit er die Fahrt fortsetzen konnte, mussten 9000 Kilogramm Kartoffeln abgeladen werden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

153 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger