Zahlreiche Banknoten von 10, 20 und 50 Euro liegen sortiert auf einem Tisch.

Mit einem geliehenen Sortiment an 10-, 20- und 50-Euro-Scheinen wird es in diesem Jahr nicht getan sein. Samtgemeinde-Kämmerer Kai Michaelsen geht davon aus, zwischen 7 und 17 Millionen Euro aufnehmen zu müssen.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Feuerwehr Brauel darf doch hoffen

Von Thorsten Kratzmann
14. Februar 2021 // 17:40

Der Finanzausschuss der Samtgemeinde Zeven stellt Geld für Neubau bereit und verabschiedet den Haushaltsentwurf für 2021 einstimmig.

Schulden könnten auf 42,6 Millionen Euro steigen

Nach vierstündiger Beratung klappten die Mitglieder des Finanzausschusses den 280 Seiten starken Entwurf des Haushalts 2021 der Samtgemeinde zu und hoben geschlossen ihre Hände. Das Volumen beläuft sich auf rund 42,5 Millionen Euro.

Netto 7 Millionen Euro will der Rat investieren – in voller Höhe mit Krediten finanziert. Kämmerer Kai Michaelsen rechnet damit, dass sich die Schulden Ende des Jahres auf 42,6 Millionen Euro türmen.

Wofür das Geld ausgegeben werden soll, lest Ihr am Montag in der ZEVENER ZEITUNG

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
822 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger