Betreut 16 Wälder zwischen der Falje bei Deinstedt und Himmelpforten: Förster Siegfried Rakowitz beim „Waldspaziergang“ im Vorwerk in Bremervörde.

Betreut 16 Wälder zwischen der Falje bei Deinstedt und Himmelpforten: Förster Siegfried Rakowitz beim „Waldspaziergang“ im Vorwerk in Bremervörde.

Foto: Frauke Siems

Zeven

Förster in Sorge, Wald in Not

Von Frauke Siems
11. Mai 2020 // 19:00

Der Wald ist die Arbeitsgrundlage und der Schützling der Förster, aber er ist im dritten Jahr extremer Trockenheit auch ihr Sorgenkind.

Dramatische Lage

Im Harz sterben ganze Wälder, vor allem Fichten, weil sie wegen ihrer flachen Wurzeln sturmanfällig sind und außerdem auf dem Speiseplan des Borkenkäfers ganz oben stehen. Bei einem Spaziergang im Vorwerk in Bremervörde schilderten die Förster Siegfried Rakowitz und Knut Sierk für NORD|ERLESEN die aktuelle Situation.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

974 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger