Das Foto zeigt Gerhard Mewes vor der Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel.

Gerhard Mewes hat 37 Jahre lang die Knast-Fußballmannschaft der Hamburger Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel trainiert. In seinem Team spielten Vergewaltiger und sogar Terroristen.

Foto: Mewes

Zeven

Fußball im Knast: Vom Fairplay mit Mördern

10. Januar 2021 // 14:43

Gerhard Mewes hatte fast vier Jahrzehnte Umgang mit Zuhältern und Mördern. Beim Fußball im Knast tanzten alle nach seiner Pfeife.

Terroristen im Team

37 Jahre lang, von 1980 bis 2017, trainierte er die Knast-Fußballmannschaft der Hamburger Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel. In seinem Team spielten Vergewaltiger und sogar Terroristen.

Schwere Jungs feiern Erfolge

Mewes schaffte es, aus einer brandgefährlichen Truppe von Einzelkämpfern ein Team zu formen, das sogar einige Erfolge feiern konnte. So wurde das Team von Eintracht Fuhlsbüttel in zehn Jahren dreimal Kreisklassen-Meister. Ein schöner Erfolg für den Trainer und seine schweren Jungs.

Zwei Bücher veröffentlicht

Mehr als 700 Knastis hat Mewes während seiner Zeit in Santa Fu trainiert. Über seine Erlebnisse hat der 77-Jährige aus Klein Meckelsen in der Börde Sittensen bereits zwei Bücher geschrieben, eines davon soll sogar verfilmt werden. In der morgigen Ausgabe der Zevener Zeitung berichtet Mewes, wie er Mörder und Terroristen handzahm bekommen hat.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
696 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger