Der Autobahnpolizei Sittensen ging ein Pärchen ins Netz, das mit einem geklauten Auto unterwegs war.

Der Autobahnpolizei Sittensen ging ein Pärchen ins Netz, das mit einem geklauten Auto unterwegs war.

Foto: picture alliance / dpa

Zeven
Blaulicht

Geklautes Auto: Sittenser Polizisten mit gutem Riecher

Autor
Von nord24
24. November 2020 // 15:11

Der Sittenser Autobahnpolizei ist ein verdächtiges Duo ins Netz gegangen. Mann und Jugendliche waren in einem gestohlenen BMW unterwegs.

Bulgarischer Reisepass

Am späten Montagabend ist eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen auf dem Gelände der Rastanlage Hollenstedt auf eine große BMW-Limousine aufmerksam geworden. Weil der Fahrer dort ungewöhnlich hin und her fuhr, warfen die Beamten einen genauen Blick auf den Mann, seine junge Mitfahrerin und das Fahrzeug. Bei der Verkehrskontrolle konnte sich der 24-Jährige nur mit seinem bulgarischen Reisepass ausweisen, Papiere für das Fahrzeug hatte er nicht dabei.

Verdacht auf Kokain

Ermittlungen ergaben, dass der BMW mit dem Originalschlüssel Anfang November in Delmenhorst und die angebrachten Kennzeichen in der vergangenen Woche in Thedinghausen gestohlen wurden. Davon habe er nichts gewusst, so der Mann aus Bremen. Das Auto gehöre einem Freund. Weil die Beamten bei ihm auch noch Anzeichen von Rauschgifteinfluss erkannten, führten sie bei dem Mann einen Drogenschnelltest durch. Demnach dürfte er unter dem Einfluss von Kokain gestanden haben. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Gesuchte 15-Jährige

Ob der Fahrer im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wird aktuell in Bulgarien überprüft. Den BMW und die Kennzeichen stellte die Polizei sicher. Im Fahrzeug befand sich neben dem Fahrer eine junge Insassin. Ihre Überprüfung ergab, dass sie aus einem Bremer Kinderheim angängig ist. Die 15-jährige Jugendliche wurde dem Jugendamt des Landkreises Rotenburg übergeben.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
477 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger