In Klein Meckelsen will die Samtgemeinde eine neue Kita neben der Schule bauen. Dort soll auch eine Mensa errichtet werden, damit die Grundschule Ganztagsbetreuung anbieten und Kinder aus Sittensen aufnehmen kann. Den bestehenden Kindergarten Klein Meckelsen (Foto) will die Samtgemeinde aufgeben. Ratsherr Uwe Hellmers (Grüne) ist dagegen, steht aber allein auf weiter Flur.

In Klein Meckelsen will die Samtgemeinde eine neue Kita neben der Schule bauen. Dort soll auch eine Mensa errichtet werden, damit die Grundschule Ganztagsbetreuung anbieten und Kinder aus Sittensen aufnehmen kann. Den bestehenden Kindergarten Klein Meckelsen (Foto) will die Samtgemeinde aufgeben. Ratsherr Uwe Hellmers (Grüne) ist dagegen, steht aber allein auf weiter Flur.

Foto: Brandt

Zeven

Geld reicht hinten und vorne nicht

Von Thorsten Kratzmann
9. Dezember 2020 // 14:51

Der Bauausschuss der Samtgemeinde Sittensen kürzt Ausgaben. Der Finanzausschuss erhöht Einnahmen. Doch Löcher im Etat für 2021 bleiben.

Nächstes Jahr jeden Euro umdrehen

Weniger ausgeben und mehr einnehmen – auf diese Formel haben sich die Mitglieder des Bau- wie des Finanzausschusses der Samtgemeinde Sittensen am Dienstagabend verständigt. Die Löcher im Haushaltsentwurf für 2021 lassen sich dennoch nicht vollends stopfen. Die Politik will es darauf ankommen lassen und dem Landkreis einen defizitären Etat zur Genehmigung vorlegen – und Anfang nächsten Jahres jeden Euro umdrehen, um das strukturelle Problem zu lösen.

Mehr lest Ihr morgen in der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
700 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger