Heeslingens Verteidiger Gustav Balzer (links) und Kevin Rehling (rechts) reisen trotz personeller Engpässe optimistisch nach Hannover.

Heeslingens Verteidiger Gustav Balzer (links) und Kevin Rehling (rechts) reisen trotz personeller Engpässe optimistisch nach Hannover.

Foto: Kurth

Zeven

Gewitter wartet bei Heeslingens Pokalsieg bis zum Abpfiff

Von Oliver Moje
20. Juli 2017 // 17:01

Die Oberliga-Fußballer des Heeslinger SC haben die nächste Runde des Krombacher-Niedersachsenpokals erreicht. Mit 3:0 (0:0) gewann die Elf von Trainer Hansi Bargfrede beim Bezirkspokalsieger TSV Gellersen.

80 Kilometer Anreise wären umsonst gewesen

Während des Spiels wanderten die Blicke der Gäste dabei immer wieder zum wolkenverhangenen Himmel. Doch das angekündigte Gewitter ließ sich zum Glück bis zum Abpfiff Zeit, während zahlreiche andere Pokalpartien abgebrochen werden mussten. Somit brauchen die spielerisch haushoch überlegenen Gäste aus Heeslingen keine erneute 80-Kilometer-Anreise bis vor die Tore Lüneburgs auf sich nehmen.

Tore fallen erst nach der Pause

Während der Oberligist vor der Pause eine Vielzahl guter Chancen ausließ, sorgten David-Roland Maria (47.), der von Werder Bremens A-Junioren gekommene Neuzugang Sidney-Philipp Wix (56.) sowie der eingewechselte Arouna Joel Ahizi (76.) für die Tore. Die gelb-rote Karte gegen Enes Acarbay (75.) blieb ohne Folgen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6784 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram