So sieht es heute an vielen Autobahnen und Bahnlinien aus: Solarparks, so weit das Auge reicht. Jetzt könnte auch die erste Fotovoltaik-Freiflächenanlage in der Börde Sittensen entstehen. In Tiste möchte ein Investor Flächenmodule entlang der Bahnlinie Richtung Herwigshof aufstellen.

So sieht es heute an vielen Autobahnen und Bahnlinien aus: Solarparks, so weit das Auge reicht. Jetzt könnte auch die erste Fotovoltaik-Freiflächenanlage in der Börde Sittensen entstehen. In Tiste möchte ein Investor Flächenmodule entlang der Bahnlinie Richtung Herwigshof aufstellen.

Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Zeven

Großer Solarpark bei Tiste in Planung

5. März 2021 // 15:55

Ein Investor möchte in Tiste bei Sittensen einen großen Solarpark errichten. Der Gemeinderat befürwortet das Projekt.

Solarpark auf 50 Hektar

Die Flächenmodule sollen entlang der Bahnlinie Richtung Herwigshof aufgestellt werden. Und zwar auf einer Fläche von 50 Hektar, was 70 Fußballfeldern entspricht.

Wie elf große Windräder

Die Leistung der geplanten Fotovoltaik-Freiflächenanlage wird vermutlich etwa 60 Mega-Watt betragen. „Das entspricht der Leistung von elf großen Windrädern“, sagt Tistes Bürgermeister Stefan Behrens.

Enorme Investition

Die Investitionssumme ist enorm: Von 30 bis 35 Millionen Euro ist die Rede. Laut Behrens will der Investor den Solarpark aber nicht selbst betreiben, sondern sucht dafür noch Interessenten.

Gewerbesteuer im Blick

Die Gemeinde hat das Bauleitplanverfahren jetzt eingeleitet und hofft auf ordentlich Gewerbesteuereinnahmen. Bis es so weit ist, dauert es aber noch eine Weile. Ein Ingenieurbüro wird den Solarpark nun erst einmal durchplanen.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
127 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger