Beamte der Autobahnpolizei Sittensen haben am späten Sonntagabend auf der A1 einen 33-jährigen Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen aus dem Verkehr gezogen. Das berichtet die Polizei.

Beamte der Autobahnpolizei Sittensen haben am späten Sonntagabend auf der A1 einen 33-jährigen Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen aus dem Verkehr gezogen. Das berichtet die Polizei.

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Grundbergsee: Autobahnpolizei beendet Fahrt unter Drogen

Von Nord 24
15. Juni 2020 // 10:41

Beamte der Autobahnpolizei Sittensen haben am späten Sonntagabend auf der A1 einen 33-jährigen Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen aus dem Verkehr gezogen.

Anzeichen für Rauschgiftkonsum

Der Mann war gegen 23 Uhr mit einem Ford Transit in Richtung Hamburg unterwegs, als er der Polizei auffiel. Bei der Verkehrskontrolle auf dem Gelände der Rastanlage Grundbergsee erkannten die Beamten Anzeichen, die auf den Konsum von Rauschgift hindeuteten.

Urintest bestätigt Verdacht

Ein Urintest bestätigte den ersten Verdacht. Der Fahrer räumte später den Konsum von Marihuana ein. Er musste eine Blutprobe und seine Fahrzeugschlüssel abgeben und darf sich für die nächsten 24 Stunden nach dem Vorfall nicht mehr an das Steuer eines Kraftfahrzeugs setzen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

473 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger