30.000 Euro Sachschaden entstanden laut Polizei bei einem Unfall auf der Autobahn A1.

30.000 Euro Sachschaden entstanden laut Polizei bei einem Unfall auf der Autobahn A1.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven
Blaulicht

Halbes Dutzend Verletzte nach Crash auf der A1

10. Mai 2021 // 11:13

Sechs Verletzte, drei kaputte Autos: Das ist die Bilanz eines Unfalls auf der A1 bei Reeßum im Kreis Rotenburg.

Fahrbahnwechsel misslingt

Der Crash ereignete sich laut Polizei am Sonnabend gegen 22 Uhr in Fahrtrichtung Bremen. Es war regnerisch. Eine 65-Jährige wollte mit ihrem Auto den Fahrstreifen wechseln.

20-Jähriger schnell unterwegs

Dabei übersah sie einen von hinten mit hoher Geschwindigkeit nahenden Wagen. Am Steuer saß ein 20-Jähriger. Die Fahrzeuge kollidierten und schleuderten in die Außenschutzplanke.

Drittes Fahrzeug gerammt

Anschließend kam es zum nächsten Zusammenstoß mit dem Auto einer 41-Jährigen. Alle sechs Insassen der beteiligten Fahrzeuge wurden leicht verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht.

Zeugen gesucht

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro. Zeugen des Unfalls sind aufgerufen, sich bei der Autobahnpolizei Sittensen (Telefon 04282/93060) zu melden.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1657 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger