Immer wieder trifft die Polizei auf Fahrer, die selbst am Steuer ihre Finger nicht vom Handy lassen können. Zwischen Sittensen und Bockel stoppten die Beamten am Montag zwei Fahrzeuge, darunter einen Sattelzug.

Immer wieder trifft die Polizei auf Fahrer, die selbst am Steuer ihre Finger nicht vom Handy lassen können. Zwischen Sittensen und Bockel stoppten die Beamten am Montag zwei Fahrzeuge, darunter einen Sattelzug.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Handy am Steuer: Polizei stoppt Sattelzugfahrer auf der A1 bei Gyhum

Von Nord24
9. Juni 2020 // 14:33

Weil sie sich auf der Autobahn 1 während der Fahrt ihrem Handy widmeten, kommt auf zwei Autofahrer ein Bußgeld zu.

Ablenkung am Steuer bleibt eine der häufigsten Ursachen für schwere Verkehrsunfälle, insbesondere auf der Autobahn, betont die Polizei. Die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen haben genau deshalb Handyverstöße im Visier.

Während der Fahrt mit Smartphone beschäftigt

Am Montagvormittag stoppten sie zunächst eine 26-jährige Frau. Die Tschechin saß gegen 11 Uhr in Höhe Sittensen am Steuer eines Kleintransporters, während sie ihr Smartphone benutzte.

Fahrer hinterlegt Kaution

Am späten Abend traf es einen 46-jährigen Kraftfahrer aus den Niederlanden. Auch er nutzte sein Handy in Höhe Gyhum während der Fahrt in einem Sattelzug. Weil die beiden Betroffenen ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben, mussten sie zur Sicherung des Bußgeldverfahrens eine Kaution hinterlegen, teilen die Ordnungshüter mit.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

805 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger