Helmut Meyer ist 2020 gestorben. Jetzt ist sein Buch mit altem Wissen und neuen Erfahrungen erschienen, die er in vielen Jahren gesammelt hat.

Helmut Meyer ist 2020 gestorben. Jetzt ist sein Buch mit altem Wissen und neuen Erfahrungen erschienen, die er in vielen Jahren gesammelt hat.

Foto: Lena Vollbehr

Zeven

Helmuts Traum vom Buch erfüllt sich nach dem Tod

Autor
Lutz Hilken
8. April 2021 // 12:00

Von A wie Asthma bis W wie Wadenkrämpfe: In „Helmuts Naturapotheke“ finden sich Rezepte gegen mehr als 70 verschiedene Beschwerden.

Viel Wissen gesammelt

Die hat Helmut Meyer aus Vierden in vielen Jahren zusammengestellt. Der Rentner war bis zu seinem Tod im Herbst 2020 enorm interessiert an Naturheilkunde, las viel darüber, probierte aus, informierte sich in Gesprächen, besuchte Kurse, sammelte Erfahrungen. Sein Traum: ein Buch daraus zu erstellen. Nun ist er wahr geworden. Tochter, Enkelin und eine Freundin der Familie vollendeten den Wunsch posthum.

Beschwerden lindern

Das Ergebnis umfasst fast 100 Seiten: „Helmuts Naturapotheke - von altem Wissen & neuen Erfahrungen“. Ob Blasenschmerzen, Erkältung, Fieber, Gelenkbeschwerden, Hautrötungen, Sodbrennen oder Wundbehandlung: Helmut Meyer hat für viele Probleme eine Lösung, die Leiden lindern helfen sollen.

Wie er zu dem Buch kam, warum er sich für Kräuter interessierte und wo es das Buch gibt, das liest du bei NORD|ERLESEN

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
346 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger