Bei einer illegalen Tierschlachtung in Sottrum (Landkreis Rotenburg) wurden drei Schafe getötet.

Bei einer illegalen Tierschlachtung in Sottrum (Landkreis Rotenburg) wurden drei Schafe getötet.

Foto: Symbolfoto: Rumpenhorst/dpa

Zeven

Illegale Tierschlachtung in Sottrum: Drei Schafe auf Autowerkstatt-Gelände getötet

Von Christoph Käfer
22. April 2018 // 15:15

Zu einem äußerst sonderbaren Einsatz rückten Einsatzkräfte der Polizei Rotenburg am Sonnabendabend aus: Auf dem Gelände einer Autowerkstatt hatten zwei Personen drei Schafe illegal geschlachtet. 

Illegale Tierschlachtung in Sottrum

Zeugen alarmierten die Beamten gegen 21.20 Uhr, weil sie die illegale Tierschlachtung auf dem Gelände eines Autohandels in der Siemensstraße in Sottrum beobachtet hatten. Die Polizisten stellten vor Ort zwei Personen fest, die dort illegal drei Schafe geschlachtet hatten.

Werkstatt-Inhaber weiß von nichts

Zudem hatten sich die beiden unerlaubterweise auf das Gelände begeben: Wie sich herausstellte, wusste der Inhaber der Werkstatt nichts von der Schlachtung. Zusammen mit dem Kreisveterinäramt Rotenburg brachten die Einsatzkräfte die geschlachteten Tiere zur Lagerung zunächst zu einem ortsnahen Schlachterbetrieb.

Polizei sucht Hinweisgeber

Da die beiden Täter die Herkunft der Tiere nicht nachweisen konnten, besteht auch der Verdacht, dass sie die Schafe unrechtmäßig erworben haben. Wer der Polizei Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Rotenburg unter 04261-9470 zu melden.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
780 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger