Eine Altenpflegerin in Schutzausrüstung hält die Hand eines Bewohners. Für alte Menschen ist das Coronavirus besonders gefährlich. Die Todesfälle im Kreis Rotenburg sind dafür trauriger Beweis.

Eine Altenpflegerin in Schutzausrüstung hält die Hand eines Bewohners. Für alte Menschen ist das Coronavirus besonders gefährlich. Die Todesfälle im Kreis Rotenburg sind dafür trauriger Beweis.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Im Kreis Rotenburg geht das Corona-Sterben weiter

Autor
Von nord24
17. Dezember 2020 // 13:13

Im Landkreis Rotenburg sind weitere Corona-Tote zu beklagen. Es handelt sich erneut um Senioren.

Drei Tote an einem Tag

Laut Gesundheitsamt starben am Mittwoch drei Menschen an beziehungsweise mit einer Covid-19-Erkrankung. Ein 86-Jähriger aus Visselhövede, eine 92-jährige Sottrumerin und eine Frau aus der Samtgemeinde Bothel (77). Zwei davon lebten in Pflegeheimen. Aktuell gibt es in sieben Heimen im Kreis Corona-Fälle.

38 Coronafälle in einem Heim

Eines ist offenbar besonders stark betroffen. Dort wurden jetzt 38 Menschen positiv getetest. Insgesamt gibt es seit Mittwoch 62 neue Fälle. Die seit Beginn er Pandemie festgestellten Infektionen summieren sich damit auf 1539.

Inzidenzwert steigt

Von 253 Personen ist zurzeit eine akute Infektion bekannt. 13 davon befinden sich im Krankenhaus. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 107 Neuinfektion je 100.000 Einwohner.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
296 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger