Jenny Löhn: Im Sprint geht es zum Sieg

Jenny Löhn an ihrem Arbeitsplatz bei Speed Link in Weertzen.

Zeven

Jenny Löhn: Im Sprint geht es zum Sieg

Von nord24
22. Dezember 2019 // 16:15

Im Unternehmen Speedlink in Weertzen hat eine junge Frau ihre Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau als Landesbeste beendet. Sie ist dort jetzt als Junior-Produkt-Managerin tätig.

Eine sportliche junge Frau

Jenny Löhn aus Sauensiek ist eine überaus sportliche junge Frau, weshalb sie am Gymasium Buxtehude ein Sport-Abitur ablegte. Beim Sport-Aerobic befand sie sich als Jugendliche bereits im Niedersachsen-Kader. Mit ihrer Trainer-Lizenz hören heute sogar Fußballmannschaften auf ihr Kommando, wie beispielsweise der TSV Holvede oder die B-Junioren der JFV A/O Heeslingen.

Nach dem Abi in die USA

Nach ihrem Abi zog es sie allerdings erst einmnal in die „große weite Welt“. Jenny flog in die USA, um im Auslandsjahr ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Sie ging nicht in eine Provinz, sondern in die Millionen-Metropole New York, wo sie ein Jahr lang als Au Pair in einer Familie mit zwei kleinen Kindern verbrachte. Von dort schrieb sie Bewerbungen, sie strebte eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich an.

 Mehr über Jenny Löhn und wie es sie nach Weertzen verschlug lest Ihr morgen in der ZEVENER ZEITUNG.