In Kirchtimke haben zwei vermeintliche Handwerker versucht, einen 28-jährigen Mann zu betrügen. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

In Kirchtimke haben zwei vermeintliche Handwerker versucht, einen 28-jährigen Mann zu betrügen. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Foto: Symbolfoto: dpa

Zeven

Kirchtimke: Betrüger wollen Dachstuhl von Holzbock befreien

Von Jakob Brandt
24. Januar 2020 // 10:51

Zwei vermeintliche Handwerker haben am Donnerstag versucht, einen 28-jährigen Mann in Kirchtimke zu betrügen. Die Männer boten ihm an, den zum Teil vom Holzbock befallenen Dachstuhl seines Hauses zu behandeln.

Männer verlangen 500 Euro in bar.

Nachdem einer der Handwerker das betroffene Holz einige Minuten mit einer Sprühflasche bearbeitet hatte, verlangten die Männer 500 Euro in bar. Als der 28-jährige die Handwerker um deren Ausweise bat, verließen sie die Arbeitsstätte - ohne Lohn. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1605 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger