Unterricht an der Grundschule Klein Meckelsen. Drei Politiker haben die Schließung der Schule vorgeschlagen.

Unterricht an der Grundschule Klein Meckelsen. Drei Politiker haben die Schließung der Schule vorgeschlagen.

Foto: Bert Albers

Zeven

Klein Meckelsen: Eltern sind in Aufruhr

18. November 2020 // 19:21

Erstmals hat sich die Klein Meckelser Grundschulrektorin zur möglichen Schließung ihrer Schule geäußert. Ihre Begeisterung hält sich in Grenzen.

Zweifel an Einsparung

Schulleiterin Anne Klieber erteilt der Idee eine deutliche Absage. Sie glaubt nicht, dass die Schließung Geld sparen würde. Vor allem aber ist ihr die Kooperation mit der Lebenshilfe wichtig. 23 Kinder mit Handicaps werden in Klein Meckelsen unterrichtet. Ein Gewinn für alle Kinder, ist Klieber überzeugt.

Kämpferische Eltern

Sie kann sich der Unterstützung der Mütter und Väter sicher sein. Laut Elternvertreterin Eva Kamphausen sind die Eltern „in Aufruhr“. Man werde für die Schule kämpfen, wenn das nötig sei.

Welche Argumente aus Sicht der beiden Frauen für den Erhalt der Schule sprechen und was sie am Vorgehen der drei Politiker stört, die die Schließung vorgeschlagen haben, lest ihr in der Zevener Zeitung.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
243 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger